Kai Kochan wurde am 16. September 1967 in Dresden als Sohn zweier Wissenschaftler geboren. Er war schon immer ein Mensch mit klaren Zielen. Bereits mit zwölf Jahren wusste er: Ich will Koch werden. Und seine Berufung und seinen Beruf wollte er mit einem zweiten Ziel verbinden – großartige Veranstaltungen für seine Heimatstadt zu organisieren. Beides hat er geschafft!

Seine Ausbildung zum Koch begann Kai Kochan 1984 in Dresden im Restaurant "Elbterrasse Wachwitz". Für ihn eine äußerst lehrreiche Zeit. Nach Abschluss der Lehre sollte er zur Nationalen Volksarmee einberufen werden, doch er verweigerte den Grundwehrdienst und schuftete als Bausoldat, was in der DDR nicht nur ungewöhnlich, sonders äußerst hart war. Er überstand es jedoch nicht nur, weil er seiner Überzeugung treu blieb, sondern auch, weil sich schnell herumsprach, dass er sehr gut kochen konnte.

Ab 1988 arbeitete Kai Kochan ein Jahr lang erst als Koch, dann als Küchenchef im Restaurant "Café Kästner" in der Dresdner Neustadt. Nach dem Mauerfall hielt ihn nichts mehr, er wollte die Welt kennen lernen und arbeitete zunächst in Westberlin, danach stand er im Restaurant "Le Carnad" in Saarlouis als Koch am Herd. Ab 1990 arbeitete Kai Kochan zwei Jahre in den besten Küchen Schweizer Hotels in Flims, Davos und Brigels und 1992 zog es ihn dann in die Heimat zurück, wo er sich schnell einen hervorragenden Namen als Koch machte.

Kai Kochan ist ein Mensch, der anpackt, ein Organisationstalent, und er wusste, dass es nicht ausreicht, still hinter dem Herd die delikatesten Gerichte zu zaubern, sondern dass Gäste das passende Flair und ein anspruchsvolles Konzept für ein Restaurant suchen. Deshalb gründete er gemeinsam mit Partnern das Cateringunternehmen WOK, erfand und führte viele Jahre lang die erfolgreichen Restaurants "Kartoffelkeller" und "Nudelturm", die beide in Dresden bald Kultstatus bekamen.

Im Januar 2014 war die Zeit für Veränderungen gekommen und Kai Kochan gründete sein eigenes Unternehmen für kreatives Kochen & Netzwerken, um wieder ganz persönlich für seine Gäste und Kunden da zu sein und um sich erneut ganz seiner Leidenschaft – dem Kochen – widmen zu können.